Kultur in der Elisabethkirche / Bildende Kunst / Kassel Kultur 2017 / Kassel Kultur 2017

FESTIVALS & REIHEN
EN

Kassel Kultur 2017 / Bildende Kunst / Kultur in der Elisabethkirche

KULTUR IN DER ELISABETHKIRCHE

AUSSTELLUNGEN, KONZERTE UND VORTRÄGE
Die Kirche Sankt Elisabeth am Friedrichsplatz

Die Elisabethkirche wurde 1960 geweiht. Damit erhielt die älteste katholische Gemeinde in Kassel wieder ein eigenes Gotteshaus, nachdem die alte Elisabethkirche, die seit 1777 das Stadtbild prägte, im Zweiten Weltkrieg völlig zerstört worden war.

Heute ist die in der Innenstadt gelegene Kirche neben der Gemeindearbeit auch ein Ort der Kultur, an dem Kunstausstellungen, Konzerte, Tanztheater und andere Veranstaltungen zur Vielfalt der Kulturlandschaft Kassels beitragen. Dank zahlreicher Kooperationen mit Einrichtungen wie der Musikakademie, den Kasseler Musiktagen oder dem Staatstheater Kassel entsteht ein attraktives Programm und Raum für verschiedene Experimente.

Ein Schwerpunkt bildet die Veranstaltungsreihe „Katholische Kirchenmusik Kassel“, die von der Elisabethkirche und der Rosenkranzkirche im Vorderen Westen gemeinsam gestaltet wird. 2017 steht unter anderem die denkmalgeschützte Bosch-Bornefeld-Orgel, die aus der evangelischen Kirche St. Martin übernommen wurde, im Zentrum der musikalischen Angebote in der Elisabethkirche. Die Orgel ist durch ihren besonderen Klang bekannt und zieht immer wieder renommierte Organistinnen und Organisten an. Zum Reformationsjubiläum, 2017, wurde ein Kompositionswettbewerb mit Variationen zu „Ein feste Burg ist unser Gott“ für dieses Instrument ausgelobt, dessen Ergebnisse aufgeführt werden sollen.

Seit der documenta 11 im Jahr 2012 finden außerdem Begleitausstellungen zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler in der Elisabethkirche statt. Das Bistum Fulda und die Katholische Kirche Kassel nehmen auch das documenta-Jahr 2017 als Gelegenheit wahr, einen eigenen Raum für Gegenwartskunst zu öffnen. Damit beteiligen sie sich zwischen dem 25. Mai und dem 23. September am öffentlichen Dialog darüber, was Kunst sein und bewirken kann. Neben einer Rauminstallation der Berliner Künstlerin Anne Gathmann gibt es in der Kirche eine Konzertreihe von Studierenden der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“ sowie Vorträge und Publikumsgespräche zu Themen aus Kunst und Leben.

Die Elisabethkirche liegt im Dreieck zwischen Fridericianum, documenta-Halle und Neuer Galerie. Viele hunderttausend Menschen besuchen die documenta. Wer zwischendurch das Bedürfnis hat, die Sinne zu „entschärfen“ und sich von den unzähligen Eindrücken zu erholen, kann das in St. Elisabeth tun: Der Kirchenraum wird zum Raum der Besinnung und der Konzentration.

ORT

St. Elisabeth-Kirche
Friedrichsplatz 13
34117 Kassel
Ort auf Karte anzeigen
Tel.: 0561.16746
www.st-elisabeth-kassel.de
www.katholische-kirche-kassel.de/

ÖFFNUNGSZEITEN

26. Mai bis 23. September 2017:
Mo bis Sa 11 - 20 Uhr
So 12 - 20 Uhr

VERANSTALTER

Katholische Kirche Kassel
Ansprechpartner:
Christoph Baumanns
kunst@katholische-kirche-kassel.de
www.katholische-kirche-kassel.de